Einsatzleitwagen

FahrzeuggruppeEinsatzleitfahrzeug
Besatzung1/1 Führungskraft und Führungsassistent
Baujahr2004
FahrgestellFord Transit
AufbauPütting Fahrzeugbau

In einem Einsatzleitwagen ist bei größeren Einsätzen die Einsatzleitung untergebracht. Das Fahrzeug besitzt allerdings keine allein verwendbare Technik zur Brandbekämpfung oder Hilfeleistung, weshalb es immer mit anderen Fahrzeugen ausrückt.

Im Einsatzleitwagen befinden sich Einsatz- und Hydrantenpläne, Kartenmaterial sowie die Möglichkeit für Besprechungen der Führungskräfte. Dazu kann das Fahrzeug über einen verlasteten Stromgenerator mit Strom versorgt und auch mit Hilfe einer Standheizung beheizt werden. Zur Sicherung des Funkverkehrs ist im Besprechungsraum eine zweite Sprechgarnitur für 4m-Band Funk und ein fest installiertes 2m-Band Funkgerät vorhanden.

 


Spezielles am Fahrzeug

2Im Einsatzleitwagen befindet sich ein kleiner Stromerzeuger. Dieser dient zur externen Stromversorgung des Fahrzeuges bei längeren Einsätzen sowie dazu den Beleuchtungssatz mit Strom zu versorgen.

 

 

 

Der Gasspürkoffer enthält Prüfröhrchen und eine Pumpe zum Ansaugen von Gas-Luft-Gemischen. So kann durch Verfärbung des Inhaltes der Röhrchen eine Verunreinigung der Luft mit einem bestimmten Gas festgestellt werden. Die Prüfröhrchen sind spezifisch für ein bestimmtes Gas, weshalb der Haupteinsatzzweck im Bestimmen der Gaskonzentration in der Luft liegt, wenn man das entsprechende Gas bereits kennt.