Sturmtief “Hewart” forderte erneut die Feuerwehr

Wie die meisten Feuerwehren im Stadtgebiet Dessau-Roßlau forderte das Sturmtief „Herwart“ auch die Feuerwehr Roßlau. Über Rufmeldeempfänger wurden alle Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Roßlau um 06:22 Uhr alarmiert und standen dann stundenlang im Einsatz. Durch Sturmböen bis zu 110 Km/h wurden einige Dächer teilweise abgedeckt und viele Bäume stürzten um (teilweise auf Fahrzeuge und Dächer). Die Aufräumungsarbeiten bzw.  die Nachbereitung zogen sich bis in die frühen Abendstunden.


Veröffentlicht am: 3. November 2017 | von: Ronny Faust